Das Leben (15) : Kalligraphie "JI"

Beim Seminar von Chungliang al Huang wurde ich mit der Kalligraphie "JI" beschenkt. "Das ist nicht wirklich, nicht real" dachte ich, als ich vom Seminar auf Gut Sonnenhausen zu meinen Auto ging. In der Hand hatte ich eine Kalligraphie von Chungliang. Man träumt vielleicht davon, aber dass so etwas wirklich wurde. Chungliang erläutert in seinen Seminaren chinesische Zeichen und Begriffe. Dazu malt er mit seinen Kalligraphiepinsel die Zeichen. Neben Yin-Yang, Wuji, Qi eben auch das Zeichen für Taiji. Das Ji davon - das ist es. Das Wort Ji versinnbildlicht das ständige Achtsam-in-sich-Hineinhorchen, auf dass diese Meditation in der Bewegung unablässig vollkommen wird. Wir können uns mit ei

Seminar: ... bei Chungliang Al Huang

Der erste Ring und das Bagua Tai Chi, das vor Lebensfreude nur so sprudelte. Wieder war es faszinierend und packend mit Chungliang al Huang „live“ zu arbeiten. Hatte er sich im letzten Jahr schon verabschiedet – er wollte nur noch in der Schweiz unterrichten - so hatte er wohl Lust auf mehr bekommen und erneut in Sonnenhausen Station gemacht. Gut Sonnenhausen hat seinen Namen wieder bestätigt. Hatte es noch in der Nacht vorher geschneit, so war jetzt ein frühlingshaftes Wochenende, bei dem wir in den Pausen draußen sitzen konnten. Wieder hat mich Chungliang begeistert, wie er es schafft sowohl Anfänger ohne Kenntnisse als auch Fortgeschrittene gleichermaßen mitzureißen, zu faszinieren

Das Leben (14) : PUREGG - Haus der Stille

Ein Ort der Begegnung von Ost und West in jenem heiligen Schweigen, das alle Religionen zutiefst verbindet. Tritt über die Schwelle und lass alles zurück. Hier kannst Du eintauchen in die Stille die Dich zu Dir selbst führt. Im schön gelegenen Dienten am Hochkönig liegt das alte Puregg-Lehen. Vor 27 Jahren wurde die Tenne im Stil einer traditionellen Zen Meditationshalle ausgebaut und dient seither der Praxis des einfach nur sitzens und dem Gebet der Stille. Die Bilder und Texte stammen von der Site © : http://www.puregg.org/de/home.html Beim letzten Besuch von Yürgen Oster hier in Bad Aibling vor einem Jahr sprachen wir über diesen Ort. Dieses Jahr haben wir uns aufgemacht zu einem Besu

Seminar: Seidenfaden-Qigong und der zwölfteilige Brokat mit Yürgen Oster

Entwicklung der Lebenskraft Es war wieder ein beeindruckendes Seminar, das wir an diesem Wochenende erleben duften. Yürgen Oster "ein moderner Daoist, der sich seit seiner Jugend mit der daoistischen Philosophie und ihren praktischen Anwendungen beschäftigt. Er lehrt Qigong und Taijiquan, lebt auf Teneriffa und in den Wudangbergen" wie er sich selbst beschreibt, war unser Gast und der Dozent dieses eindrucksvollen Seminars. Wir begannen mit den ersten vier Übungen der Brokate, die wir zusammen ausführten und danach von Yürgen Oster ausführlich erläutert und erklärt wurden. Immer verbunden mit viel Background-Wissen und Informationen zu Qigong, Daoismus und anderen Themen. Im Anschlus

Empfohlene Einträge
Schlagwörter
Aktuelle Einträge
Archiv

    © 2020 DAObewegt
    Impressum

    AGB

    Datenschutz

    Dekan-Albrecht-Str. 23a

    83043 Bad Aibling

    kontakt@dao-bewegt.de