top of page

Das Leben (53) : ... Nacht im Kloster ...


Mit Oropa haben wir einen Weiteren der Sacre Monte in Italien besucht. Diesmal gab es sogar eine Übernachtung im Kloster dort. Doch nicht nur die Übernachtung, es war vielmehr die ganze Atmosphäre in und um Oropa herum, die einen bleibenden Eindruck hinterließ. Nach längerer Fahrt entlang der Reisfelder der Poebene sind wir von Biela aus in die Berge gefahren hoch zur Klosteranlage. Nach der Ankunft haben wir erst mal ein Picknick auf der großen Wiese gemacht. Zusammen mit vielen meist italienischen Familien saß man auf Decken, die Kinder spielten und es war pures Leben um uns herum. Und endlich etwas kühler. Nach Nächten jenseits der 30 Grad freuten wir uns nun in den Bergen etwas abkühlen zu können.


Wir bezogen unsere "Zelle" - zwar spartanisch eingerichtet aber sehr groß mit einem großen Bad. Danach folgte die erste Besichtigung der Anlage -beeindruckend - und in weiser Voraussicht eine Tischreservierung im Lokal.

Das erwies sich als Glückfall - das Mehrgangmenue war einfach hervorragend, Wein und Wasser inklusive - die Lokalität als solches unten den Bögen eines Klostertraktes - die Qualtät des Services - und wir bekamen mit wie viele Gäste wieder fortgeschickt wurden, da sie nicht reserviert hatten - Glück gehabt.


Das Frühstück konnten wir in einem anderen Trakt einnehmen - ein Café wie aus alten Zeiten.


Nun die 12 Kapellen, in denen Bilder aus dem Leben Mariens dargestellt werden, haben uns nicht so beeindruckt - da haben uns Varallo und Varese weitaus besser gefallen - wohl aber die gesamte Anlage - als Ort der Marienverehrung mit Ihrer Größe und Lage mitten in den Bergen.

Eugen






Коментарі


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page