Das Leben (21) : Wann immer du dort ankommst...


Wann immer du dort ankommst, wird es dort kein dort geben. Gertrude Stein

Der Monatsspruch erinnert uns an einen berühmten Aphorismus aus der Frühzeit der Kulturgeschichte. Heraklit stellte fest : " Wir steigen in denselben Fluß und doch nicht in denselben." Mit dieser rätselhaft klingenden Formulierung wird darauf hingewiesen, dass ein Fluß zwar heute und morgen und nächstes Jahr denselben Namen tragen mag, das darin fließende Wasser und sogar die genauen Details des unregulierten Flussbetts sind aber andere. Für diesen Gedanken findet Gertrude Stein ein neues Bild. Das "Dort" mutet etwas statischer an als Heraklits Fluß. Wir setzen uns ins Auto, um nach Hause zu fahren - und kommen dort auch an, der Schlüssel passt, es ist unsere Wohnung. Genau bedacht, kann aber doch vieles anderes sein, wie z.B. die Stimmung, die wir vorfinden. Wir hatten uns auf einen entspannten Abend gefreut, und dann sehen wir uns nun mit einem Wasserrohrbruch konfrontiert. Wir tun immer gut daran, von der Zukunft nicht zu erwarten, dass sie ganau so eintreten wird, wie wir sie uns vorgestellt hatten. Flexibilität erspart uns viele Enttäuschungen.

Als wir unser Seminar im Sommer auf Frauenwörth hatten, war das der Kalenderspruch des Tages zuvor, der vergessen wurde vom Kalender abzunehmen und uns so einen guten Gedanken für unseren Tag vorgab. Und nun als Monatsspruch.

[if !supportLineBreakNewLine] [endif]

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2020 DAObewegt
Impressum

AGB

Datenschutz

Dekan-Albrecht-Str. 23a

83043 Bad Aibling

kontakt@dao-bewegt.de